Modellbahn > Elektronik > Signal-Z

Signal-Z

Die Ansteuerung von Lichtsignalen, ins besonders wenn in einem Signalschirm mehrere Signalbilder erscheinen können, kann ganz schön ins Geld gehen. Erst recht, wenn die Ansteuerung mit Originalkomponenten des Herstellers aufgebaut wird.
Anlass für die Elektronikentwicklung: die Ansteuerung eines Lichthauptsignals mit Hp00 / Hp0+Sh1 / Hp1 / Hp2 erfordert bei Tastenansteuerung 4 bistabile Relais - ein namhafter Hersteller verlangt ca. 35€ je Relais, macht stolze 140€ je Signalansteuerung. Und das nur, weil der Tastendruck gespeichert werden muss. Das kann ein PIC einfacher und natürlich billiger.
Herausgekommen ist eine kleine Platine, an die ein Hauptsignal und das zugehörige Vorsignal angeschlossen werden können. Die Ansteuerung kann weiterhin mit den original Stellpulten erfolgen, ein Relais zur Beeinflussung der Fahrspannung im Halteabschnitt ist auch vorhanden. Ebenso kann das Signal über einen Gleiskontakt zurückgestellt werden, eine Umschaltsperre kann das Stellen des Signals verhindern.
Kosten? Schlappe 12€ für eine Signalansteuerung anstelle von bis zu 140€ - wenn das keine Kostenersparnis ist (Stand der Preise: 2012).

Mittlerweile gibt es die Signalansteuerung als Platine auch passend für den "Merscheider Schacht" - dann ohne Blockfunktionalität.


Signal-Z