Modellbahn > Fahrzeugbau > Schneepflug

 Schneeschleuder834
 Klima-Schneepflug844
 Schneepflug844 Rahden
 Schneepflug G10

Henschel Dampfschneeschleuder834
Henschel Dampfschneeschleuder834
(80 50 974 4100-0) im Deutschen Dampflokmuseum Neuenmarkt-Wirsberg [29-7-07]
Klima-Schneepflug844
Klima-Schneepflug844
(80 80 974 3009-0) im Deutschen Dampflokmuseum Neuenmarkt-Wirsberg [29-7-07]

Allgemeine Informationen

Der Bau des Schneepfluges beruht auf dem Spieth-Bausatz B101,
die Schneeschleuder ist ein Messingbausatz der Firma DK-Model.

Literaturhinweise

Umfangreiche Beschreibungen sind bereits erschienen in:
  • Das Eisenbahnausbesserungswerk Offenburg 1984, S139..151: Schneeräumfahrzeuge
  • Eisenbahn-Kurier 2/92, S96..100: Schneepflüge und -Schleudern
  • Eisenbahn-Magazin 3/94, S18..26: Fahrzeug-Geschichte: Pflüge im Schnee
  • Miba 10/97, S110f.: Ein Zug mit Pflug
  • Miba 1/98, S39..59: 20 Seiten Winter!
  • Eisenbahn-Magazin 3/99, S28..32: Pflüge im Schnee
  • Miba-Report Dienstfahrzeuge 1: Wir machen den Weg frei
  • Eisenbahn-Kurier 11/14, S96..100: Der Winter kann kommen... Klima-Schneepflug auf Tender-Basis
  • Eisenbahn-Magazin 1/21, S8..14: Schneepflüge auf Schienen
  • Eisenbahn-Magazin 1/21, S16..19: Aktionskünstler und Statisten für Sondereinsätze
  • Eisenbahn-Magazin 2/21, S48..53: Im Schleudergang dem Schnee entgegen
  • Eisenbahn-Magazin 1/22, S50..55: Schneepflüge bei den Bimmelbahnen
Ein besonderer Schneepflug wird auch beschrieben in: Literatur über die Dampfschneeschleuder:
  • Berger, Lothar: Die Dampfschneeschleuder der Bauart Henschel und ihr Einsatz
    Transpress-Verlag Stuttgart 2003
    ISBN 978-3-613-71220-1
Links Schneepflüge auf Bahnalltag.de
Schneeschleuder834 Bauart Henschel auf Eisenbahnbildarchiv.de
Schneeschleuder834 Bauart Henschel auf Eisenbahndienstfahrzeuge.de
Schneepflug844 Bauart Klima auf Eisenbahndienstfahrzeuge.de
Schneepflug845 Bauart Klima auf Eisenbahndienstfahrzeuge.de
Dampfschneeschleuder auf RAILHOO

Erhaltene Fahrzeuge in Museen

Die nachfolgende Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, soll aber einen ersten Überblick über die in (deutschen) Museen erhaltenen Schneepflüge und -schleudern geben.
sind willkommen.
Fahrzeugnummer Fahrzeugtyp Hersteller
Fabriknummer
Verbleib, Bemerkungen
30 50 949 6202-7
(700 582)
Schneeschleuder 834 Bauart Henschel Henschel 1930, 21924 Museum Prora Rügen
80 50 979 4100-1
(730 033)
Schneeschleuder 834 Bauart Henschel
mit Tender 3T20
Henschel 1942, 26687 Deutsches Dampflokmuseum Neuenmarkt-Wirsberg
30 80 947 5160-6
(Wpt 6420)
Schneeschleuder 834 Bauart Henschel Henschel 1944, 27149 Eisenbahnmuseum Neustadt der DGEG
986.101 ÖBB Schneeschleuder 834 Bauart Henschel
mit Tender 2'2'T26 (986.901 ÖBB)
Henschel 1944, 27154 Deutsches Technikmuseum Berlin
80 50 979 7100-1
(SSH 71)
Schneeschleuder 834 Bauart Henschel
mit Tender 2'2'T26
Henschel ETB Staßfurt e.V.
80 80 974 3009-0 Schneepflug 844 Bauart Klima auf Tender 2'2'T31,5   Deutsches Dampflokmuseum Neuenmarkt-Wirsberg
80 80 974 3039-7 Schneepflug 845 Bauart Klima auf Tender 2'2'T21,5   Deutsches Dampflokmuseum Neuenmarkt-Wirsberg
80 80 973 5030-7 Schneepflug 845 Bauart Klima auf Tender 2'2'T21,5   Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen
hier soll es sich um den Schneepflug handeln, der ehemals in Bhf Hagen stationiert war, dieser trug jedoch die Nummer 80 80 973 5019-9 und wurde im Mai 2000 in Brilon-Wald verschrottet.
80 50 979 7208-9
(SPM 710)
Schneepflug 856 Bauart Meiningen RAW Meiningen ETB Staßfurt e.V.
  Schneepflug 856 Bauart Meiningen RAW Meiningen TEV Thüringer Eisenbahnverein e.V.
80 80 973 0182-0 Schneepflug 845 Bauart Klima auf Tender 2'2'T21,5   Passauer Eisenbahnfreunde e.V.
80 80 973 0 185-3 Schneepflug 845 Bauart Klima auf Tender 2'2'T21,5   Eisenbahnmuseum Heilbronn

Industriemodelle/Bausätze

Hersteller Epoche H0 TT N Bemerkungen
Andreas Nothaft III 7979     Komplettbeschriftung Klimaschneepflug Stuttgart 6404, DB
IV 7769     Komplettbeschriftung für Schneepflug 864, DB
7925     Komplettbeschriftung Schneepflug 845 (Heimat-Bw Ulm), DB
Conrad III 242183 (F)     Klimaschneepflug 845
IV 219476 (F)     Schneepflug 844 (Wannentender)
DK-Model II 0860 (B) 0860 (B) 0860 (B) Henschel Dampfschneeschleuder
  0861 (B) 0861 (B) Dampfschneeschleuder "Königsberg"
    0862 (B) Dampfschneeschleuder BLS Xrot d 9501
  0830 (B)   Dampfschneeschleuder "Riga"
GI-Modell IV 5015 (B)     Bauart Meiningen
6011 (B)     Schneepflug Wolkenstein
6014 (B)     Schneepflug Zittau
6017 (B)     Neubau-Schneepflug (Sachsen)
Günther II 15010 (B)     Henschel Dampfschneeschleuder mit Tender
Krüger-Modellbau   HO 73002 (B)     Klima-Schneepflug auf E36-Fahrwerk
HO 73003.04 (B)     Klimaschneepflug "Altenbeken"
HO 98760.01 (Z)     Führerhaus Klima-Schneepflug (Märklin/Trix)
HO 98760.02 (B)     Kupplungsschacht-Klappe für Klima-Schneepflug
HO 98760.03 (Z)     Beschriftungssatz für Pflugschar "Vorsicht"
HO 98760.04 (Z)     Beschriftungssatz "Vorsicht Schneepflug durch Radschuhe sichern"
HO 98760.05     Beschriftungssatz für Klima-Schneepflug, schwarz, Hagen
Kuswa II   tb198   Beschriftungssatz für Henschel Dampfschneeschleuder
IV hv179 (B)
 
 
hb179
 
 
 
tb179
nv079 (F)
nv179 (B)
nv379 (Bv)
 
Schneepflug Meiningen
 
 
Beschriftungssatz
  tb197   Beschriftungssatz für Henschel Dampfschneeschleuder
Rbd Magdeburg Bf Staßfurt
Liliput III 231921 (F)     Schneepflug 844 (Wannentender)
230902 (F)     Schneepflug 844 (Wannentender) Hannover 6415
    260901 (F) Schneepflug 844 (Wannentender) Hannover 6411
IV 230903 (F)     Schneepflug 844 (Wannentender) Bremen 979 4 192-9 (grün)
    260903 (F) Schneepflug 844 (Wannentender)
230904 (F)     Schneepflug 844 (Wannentender) München 979 4 147-4 DB (gelb)
Märklin II 49963 (F)     Henschel Dampfschneeschleuder mit Tender 2'2'T26
III 46119 (F)     Klimaschneepflug 845
IV 46118 (F)     Klimaschneepflug 845
Roco V 72800 (F)     Schneeschleuder Xrotm
Trix II 24320 (F)
 
   
12422 (F)
Henschel Dampfschneeschleuder mit Tender 2'2'T26
Spur N: mit BR41
III 23996 (F)     Klimaschneepflug 845
IV 24053 (F)     Klimaschneepflug 845
Weinert IV  
4110 (B)
4111 (B)
    Schneepflug 844 Rahden
NEM-Radsätze
RP25-Radsätze
(B)=Bausatz (Bv)=Bausatz, vormontiert (F)=Fertigmodell (Z)=Zurüstteile
Diese Spieth-Bausätze gab es einmal:
Epoche H0 H0e N Bemerkungen
III, IV 0050 (Bz5)     Beschriftungssatz
III, IV 1010 (B101)   1201 (B201) Klimaschneepflug 844
III, IV 1011 (B101-A)     Klimaschneepflug 845
III, IV 1012 (B101-B)   1202 (B201-A) Klimaschneepflug 844 für 3achsigen Tender mit Signalkasten
III, IV 1020     Schneepflug 856 Bauart Meiningen
III, IV   1127 (B127)   Schneepflug sächsische Schmalspurbahnen
III, IV   1128 (B128)   Schneepflug Wolkenstein
III, IV (B102)     Schneepflug 844 Titisee
III, IV (B103)   1203 (B202) Schneepflug 844 Rahden

Baubeschreibung Klima-Schneepflug


Kar 6400
in Betrieb seit: 1995

Die Umbauanleitung der Fa. Spieth ist stellenweise etwas dürftig; so fehlt zum Beispiel eine ÜbersichtÜbersicht der Teile, deren Nummern im Text erwähnt werden, ebenso wie ein Beschriftungsvorschlag. Dieser findet sich erst im Schiebebildersatz Bz5 (Vorschlag in Bz5).

Übersicht der Teile
Beschriftungsvorschalg in Bz5


Als Basistender habe ich den P8-Kastentender 2'2'T21.5 (Liliput 30815) verwendet.
(siehe auch: Umbau eines Kastentenders)
Um den Schneepflug weiter zu verbessern, empfiehlt sich der Zukauf weiterer Zurüstteile:
Stückzahl Benennung Best.Nr. Techn.Daten Hinweis
1 Güterwagenzurüstsatz Weinert 9254 Pufferbohle
2 Puffersockelplatten
 
2 Puffer Weinert 8600 (4er Pack) Ø 5,2mm
1 Hakenkupplung Weinert 8648 (2er Pack) nicht bei Anbau einer Fahrzeugkupplung
2 Bremsschläuche, glatt Weinert 8290 (4er Pack) nicht bei Anbau einer Fahrzeugkupplung
4 Griffstangenhalter Weinert 8465 (20er Pack) 2 Griffstangen an der Tenderrückwand
2 Scheibenwischer Weinert 9230 (20er Pack) Montage an die inneren Fenster
2 Signalscheibenhalter, gekröpft Weinert 8263 (10er Pack) hinten Mitte am Tender
vorne auf Sonnenblende
4 Signalscheibenhalter, gerade Weinert 8273 (8er Pack) an Rückwand links und rechts
an Seitenwand links und rechts
zwischen Tür und Fenster
  Messingdraht 0,3mm     für Griffstangen

Baubeschreibung Schneepflug Rahden


in Betrieb seit: 10.2010

Basierend auf dem Beschriftungssatz Bz5 der Fa. Spieth (mit lediglich einem Foto) entstand dieser Schneepflug, der auch als Weinert-Bausatz (4110 bzw. 4111) erhältlich ist.

Als Basistender habe ich den Tender 3T16.5 einer pr.G8 (BR 55.16-20) von Piko (Best.Nr. der Lokomotive: 5/6330) verwendet.

Neben dem Basisfahrzeug werden zahlreiche Zurüstteile benötigt:
Stückzahl Benennung Best.Nr. Techn.Daten Hinweis
1 DB-Einheitslaternen Weinert 9003    
1 Güterwagenzurüstsatz Weinert 9254 Pufferbohle
2 Puffersockelplatten
 
2 Puffer Weinert 8600 (4er Pack) Ø 5,2mm
1 Hakenkupplung Weinert 8648 (2er Pack) nicht bei Anbau einer Fahrzeugkupplung
2 Bremsschläuche, glatt Weinert 8290 (4er Pack) nicht bei Anbau einer Fahrzeugkupplung
  Messingdraht 0,5mm     für Griffstangen
  diverse Messingprofile   Winkelprofile 1,5x1,5mm
I-Profil 1*2mm
hieraus entsteht die Halterung für die Pflugscharen
  Messingblech 0,3mm     für Pflugschar
  Kunststoffplatte 1mm     Tenderboden

Der Tender wird in seine Einzelteile zerlegt und vorhandene Beschriftungen entfernt. Im Kohlenkasten muß die Kohlenattrappe vollständig entfernt und ein Boden (Kunststoffplatte) eingebaut werden. Die abgekickte Form des Bodens erkennt man an den Nieten am Wasserkasten.
Die drei Lampen als Spitzensignal werden wie auf dem Foto angebracht.
Die Pflugschar entsteht aus Messingblech 0,3mm. Diese werden einzeln ausgeschnitten und zusammen (Rücken an Rücken) in Form gebracht (zugefeilt) und wieder einzeln mit einem 10mm-Rundstab in Form gebogen.
Die Halterung der Pflugschar entsteht aus Messingprofilen, die unter dem Tender angebracht werden.

Lackierung
Farbe Best.Nr. Techn.Daten
Grundierung Weinert 2698  
Fahrgestell und Pflugschar Weinert 2646 RAL 9005, schwarz
Gehäuse Weinert 2629 RAL 6020, chromoxidgrün
komplettes Gehäuse Weinert 2697 Klarlack
Nach dem gründlichen Entfetten aller Teile werden diese zunächst grundiert.
Zuerst wird das Gehäuse chromoxidgrün lackiert, anschließend das Fahrgestell schwarz.
Abschließend wird die Beschriftung angebracht.
Zum Schutz der Schriften sollten diese anschließend mit mattem Klarlack lackiert werden.

Baubeschreibung Schneepflug G10


in Betrieb seit: 10.2010

Auf dieses Fahrzeug bin ich im Historischen Forum von Drehscheibe-Online gestossen:
Links Strolche und Terroristen in Lauterbach
Dieses Fahrzeug wirft Fragen auf
Erste Hilfe für Bayern und Österreich: Schneepflüge - Teil 3 (m13B)
Wen es genauer interessiert: eine ist bei mir als PDF-Datei erhältlich.
Da darf dann ein Nachbau nicht ausbleiben, und los gehts:

Als Basiswagen habe ich einen G10 von Fleischmann verwendet.

Neben dem Basisfahrzeug werden zahlreiche Zurüstteile benötigt:
Stückzahl Benennung Best.Nr. Techn.Daten Hinweis
1 Güterwagenzurüstsatz Weinert 9254 Pufferbohle
2 Puffersockelplatten
 
2 Puffer Weinert 8614 (4er Pack) Ø 4,3mm
1 Hakenkupplung Weinert 8648 (2er Pack) nicht bei Anbau einer Fahrzeugkupplung
2 Bremsschläuche, glatt Weinert 8290 (4er Pack) nicht bei Anbau einer Fahrzeugkupplung
4 Signalscheibenhalter, gerade Weinert 8273 (8er Pack) an jeder Stirnwand links und rechts
4 Rangiertritte Weinert 8690 (4er Pack) an jeder Ecke einer
  Messingdraht 0,5mm     für Griffstangen
  diverse Messingprofile   Winkelprofile 1,5x1,5mm
I-Profil 1*2mm
hieraus entsteht die Halterung für die Pflugscharen
  Messingblech 0,3mm     für PflugscharPflugschar

Der G10 wird in seine Einzelteile zerlegt. An einer Stirnwand wird ein Fensterausschnitt angebracht: genau zwischen den senkrechten Kunsttstoffprofilen links und rechts und zwischen dem 5. und 8. Brett von oben. Anschließend werden die senkrechten Profile komplett weggeschabt, die beiden Rangiertritte auf der Stirnwand erleiden das gleiche Schicksal. Weiterhin werden entfernt:
- alle 4 Puffer, diese werden durch Federpuffer ersetzt
- alle 4 Rangiertritte, diese werden durch zierliche Messingtritte ersetzt
- alle 4 Rangiergriffe werden durch Messingdraht ersetzt
- alle 4 Signalscheibenhalter, ersetzt durch die Weinert-Äquivalente

Das Fenster für die Stirnwand habe ich aus einer Plexiglasplatte gefräst, es wird vor dem Lackieren angepasst und nach dem Lackieren eingesetzt.
Die Pflugschar entsteht aus Messingblech 0,3mm. Diese werden einzeln ausgeschnitten und zusammen (Rücken an Rücken) in Form gebracht (zugefeilt) und wieder einzeln mit einem 10mm-Rundstab in Form gebogen.
Die Halterung der Pflugschar entsteht aus Messingprofilen, die auch, wie auf dem Foto zu sehen, die abgeschabten Profile der Stirnwand ersetzen, und bis unter den G10 reichen (Abstützung).

Lackierung
Farbe Best.Nr. Techn.Daten
Grundierung Weinert 2698  
Fahrgestell und Pflugschar Weinert 2646 RAL 9005, schwarz
Gehäuse Weinert 2629 RAL 8012, rotbraun
Dach Weinert 2647 RAL 9006, weißaluminium
Nach dem gründlichen Entfetten aller Teile werden diese zunächst grundiert.
Zuerst wird das Gehäuse rotbraun lackiert, anschließend das Fahrgestell und Pflugschar schwarz.
das Dach erhält eine Farbschicht weißaluminium.

Nach dem Lackieren werden die Fenster (Klarsichtfolie passend schneiden) - am besten mit Klarlack - eingeklebt und das Fahrzeug wieder zusammengebaut.

Baubeschreibung Schneeschleuder, Bausatz von DK-Model

in Betrieb seit: im Bau

Der Bausatz besteht aus insgesamt drei Ätzplatten, aus denen sowohl die eigentliche Schneeschleuder als auch der zugehörige Tender zusammengebaut werden können. Weiterhin liegen dem Bausatz ein (spartanischer) Beschriftungsatz für die Staßfurter Schneeschleuder sowie einige Resinkleinteile bei.

Die nachfolgende Aufstellung gibt einen Überblick, welche Zurüstteile noch besorgt werden müssen:
Stückzahl Benennung Best.Nr. Techn.Daten Hinweis
4 Puffer Weinert 8600 (4er Pack) Ø 5,2mm
2 Hakenkupplung Weinert 8648 (2er Pack) nicht bei Anbau einer Fahrzeugkupplung
4 Bremsschläuche, glatt Weinert 8290 (4er Pack) nicht bei Anbau einer Fahrzeugkupplung
1 Dampfpfeife Weinert 8353    
6 Radsätze Roco 40197 (2er Pack) Ø 9mm, für Schneeschleuder
(Original: Speichenräder Ø 850mm)
4 Radsätze Roco 40198 (2er Pack) Ø 11mm, für Tender
(Original: Speichenräder Ø 1000mm)
  Schrauben, Muttern M2     Gehäuse- bzw. Drehgestellbefestigungen
2 Zugfedern     für die Rückstellung der Kurzkupplungskulissen
  Klarsicht- bzw. Celophanfolie     Glasscheibenersatz
Weiterhin beschränkt sich die Baubeschreibung auf zwei Explosionszeichnungen: eine für die Schneeschleuder und eine für den Tender.

Der Hersteller verweist darauf, das es wichtig ist, beim Bau mit Fotos zu arbeiten - die Lektüre von Herrn Berger (s.o.) hilft da genauso weiter, wie die Bildersuche im Internet. Da es noch 'lebende' Exemplare gibt, ist ein Besuch in einem der Museen(s.o.) mehr als vorteilhaft!

Die in der Baubeschreibung vorgegebene Reihenfolge zum Zusammenbau sollte man nicht so akribisch sehen: anstelle "Biegen und auflöten" ist es meistens einfacher, wenn die Teile zuerst aufgelötet werden und das Biegen eines Grundkörpers erst zum Schluß erfolgt.
Beim Zusammenbau habe ich sowohl Lötkolben als auch Lötflamme zusammen mit dünnem Lötdraht und -paste verwendet.

Lackierung
Farbe Best.Nr. Techn.Daten
Grundierung Weinert 2698  
Fahrgestelle, Bodengruppe Weinert 2611 RAL 3002, rot
Gehäuse Tender, Schaufelrad, Schaufelradkasten Weinert 2646 RAL 9005, schwarz
Gehäuse Schneeschleuder Weinert 2629 RAL 6020, chromoxidgrün
Dach Schneeschleuder Weinert 2647 RAL 9006, weißaluminium
Fixierung der Beschriftung Weinert 2697 Klarlack
Nach dem gründlichen Entfetten aller Teile werden diese zunächst grundiert.
Zuerst wird die Fahrgestelle in rot lackiert, anschließend das Schneeschleuder-Gehäuse in schwarz.
Tendergehäuse, Schaufelrad und Schaufelradkasten werden in schwarz lackiert,
das Dach erhält eine Farbschicht weißaluminium.

Nach der Lackierung wird die Beschriftung aufgebracht und mit mattem Klarlack fixiert,
danach werden die Fenster (Klarsichtfolie passend schneiden) - am besten mit Klarlack - eingeklebt und das Fahrzeug endgültig zusammengebaut.

Es gibt auch einige Hersteller, die Ersatzteile o.ä. für eine Dampfschneeschleuder anbieten:
Bezeichnung Bestellnummer Hersteller/Lieferant Hinweis
Beschriftung HO 98703.1
HO 98703.2
HO 98703.3
HO 98703.12
HO 98703.13
Krüger-Modellbau für Dampfschneeschleuder Bw Kassel
für Dampfschneeschleuder Bw Wuppertal
für Dampfschneeschleuder Bw Jünkerath
für Dampfschneeschleuder DR, 4achs Tender 2 2 T 26
für Dampfschneeschleuder Saalfeld, 3achs Tender
Pufferbohle HO 98703.04 für Dampfschneeschleuder (Märklin/Trix)
HO 98703.05 für Dampfschneeschleuder (Günther)
Zurüstteile HO 98703.09 Klappen auf Schneeschleuder-Tender (Märklin/Trix)
HO 98703.10 Kohlenkasten mit Spanten und Klappen
HO 98703.16 Schwenkwände bzw. Seitenflügel für Dampfschneeschleuder
HO 98703.17 Schwenkwände geschweißt mit Dreiecken
Schaufelrad 1296 Reitz-Modellbau